Gruppentherapie: Konzentrationstraining nach Lauth- und Schlottke

Konzentrationstraining für Kinder und Jugendliche in der Einzel- oder Gruppentherapie

Welche Probleme können behandelt werden?

Kinder und Jugendliche mit
  • Konzentrationsproblemen in der Schule, bzw. bei den Hausaufgaben
  • ADS/ ADHS
  • Schwierigkeiten in der Arbeitsgeschwindigkeit und Organisation

Welche Ziele werden verfolgt?

  • Eigenständiges Steuern von Handlungen
  • Bedachtvolles und planvolles Herangehen an Aufgaben und Probleme
  • Selbstständiges Organisieren von eigenen Handlungsvollzügen
  • Selbstreflexives Vorgehen bei Handlungen

Wie sieht die Behandlung aus?

  • Die Therapie umfasst zunächst ein Basistraining, in dem Fertigkeiten wie (genaues Hinschauen, genaues Hinhören, genaues Nacherzählen und Wahrgenommenes wiedergeben) trainiert wird
  • Außerdem werden mit Hilfe der verbalen Selbstinstruktion und dem Lernen am Modell sie Handlungskontrolle vermittelt und eingeübt (um z.B. Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden)
  • In einem zweiten Schritt werden innerhalb eines Strategietrainings zielorientierte Arbeitsstrategien und Selbstinstruktionen erarbeitet, die es dem Kind ermöglichen, das Erlernte selbstständig in den Alltag (z.B. Hausaufgaben) zu übertragen
  • Parallel zu den Therapieeinheiten wird eine Elternberatung stattfinden, um sie über den Therapiestand zu informieren bzw. ihnen Anregungen zu geben, wie sie ihre Kinder beim Transfer der Therapieergebnisse in den Alltag unterstützen können.